Erwerber von Wohnungseigentum haften nicht für Hausgeldrückstände des Voreigentümers

Das in § 10 I Nr. 2 ZVG enthaltene Vorrecht begründet kein dingliches Recht der Wohnungseigentümergemeinschaft. Das Vorrecht der Wohnungseigentümergemeinschaft für Hausgeldrückstände in der Zwangsversteigerung führt nicht dazu, dass ein Erwerber von Wohnungseigentum für die Hausgeldschulden des Voreigentümers haftet. Hierauf wies der Bundesgerichtshof (BGH) im Fall eines ehemaligen Wohnungseigentümers hin. Als über dessen Vermögen das … Mehr lesen

Ab 2016 mehr Wohngeld

Mehr Wohngeld geplant  Laut Informationen aus dem Umfeld der Immobilienakuthilfe plant die Bundesregierung ab 2016 mehr Wohngeld zu zahlen. Es sollen die Tabellenwerte (damit Berücksichtigung des Anstieges der warmen Nebenkosten/Bruttowarmmiete) sowie die Miethöchstbeträge angehoben werden. Die Warmmieten sind seit der letzten Reform aus dem Jahre 2009 um 9 Prozent gestiegen, woraus sich eine Anpassung der … Mehr lesen

Für den Rauchmelder ist der Eigentümer der Wohnung verantwortlich

Die Hausverwaltung einer Eigentumswohnungsanlage ist dafür verantwortlich, dass alle Rauchmelder arbeiten. Sie muss dies auch überprüfen. Es ist nicht zwingend notwendig, dass in allen Wohnungen neue Rauchmelder angebracht werden und ein einheitlicher Wartungsvertrag besteht. Es reicht aus, wenn ein Eigentümer nach- weist, dass ein Wohnraum bereits mit Rauchmeldern ausgestattet ist, die den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. … Mehr lesen

Dämmen und Sanieren ist für die Eigentümer meistens ein Verlustgeschäft

Dämmen und Sanieren ist für die Eigentümer meistens ein Verlustgeschäft   Wir müssen dabei unterscheiden zwischen: Fensterabdichtung und -dämmung, Dachdämmung und Fasadendämmung. Eindeutig vorteilhaft (für den Eigentümer und die Umwelt) ist das Dämmen und/oder Abdichten der Fenster und Dächer. Das wurde nachgewiesen und rechnet sich immer.   Anders sieht es bei der Fasadendämmung aus, denn … Mehr lesen

Wer zahlt nach Wohnungsbrand?

Häufig gab es Streitigkeiten darüber, wer nach einem Wohnungsbrand in einer Mietwohnung die Renovierung bezahlt. Hier hat der BGH nun Abhilfe geschaffen und ein richtungsweisendes Urteil gesprochen. Das BGH führte aus, dass die Mieter einen Anspruch auf Renovierung nach einem Wohnungsbrand haben. Falls diese Renovierung nicht statt findet könne die Mieter die Miete reduzieren. Az.: … Mehr lesen

Kündigung von Mietverträgen wegen Eigenbedarf

Kündigung wegen Eigenbedarf Eine Eigenbedarfskündigung ist, wie der Name schon sagt, eine Kündigung wegen Eigenbedarf, der auch real vorliegen muss. Hier ist es aber rechtens diese Form der Kündigung auch wegen Eigenbedarf von nahen Angehörigen Kinder, Enkelkinder, Geschwister und Kinder der Geschwister; aber nicht: Nichten und Neffen zweiten Grades) zu verwenden. Hier müssen aber bestimmte … Mehr lesen

Wunder sollen geschehen, oder das Märchen vom Mietkauf

Wunder sollen geschehen, oder das Märchen vom Mietkauf Viele Mieter glauben an das Märchen ganz ohne Geld, Eigenkapital und auch ohne Schulden zum Immobilieneigentümer aufzusteigen. Das Wundermittel, so wird den Kunden bzw. Opfern eingeredet soll per Mietkauf über sie kommen. Das Modell mag für viele von Vorteil sein, nur nicht für den Kunden. Das Modell … Mehr lesen

Neues Widerrufsrecht und was bedeutet das für den Makler?

14.05.2014, Presseabteilung der Immobilienakuthilfe. Mit der Umsetzung der neuen Verbraucherschutzrichtlinie der EU am 01.06.2014 können (und werden) auch Maklerverträge unter das Gesetz über Fernabsatzverträge fallen. Der Interessent liest das Exposé, das den eindeutigen Provisionshinweis enthält, und kontaktiert den Makler per Mail oder Telefon, beispielsweise um einen Besichtigungstermin zu vereinbaren. Der Makler bestätigt per Mail, und damit … Mehr lesen