Barrierefreies Bauen

Barrierefreies Bauen ist die Bezeichnung für die Ausführung und Ausstattung  von Gebäuden, Straßen, Plätzen, öffentlichen Verkehrsanlagen mit dem Anspruch, dass diese baulichen Anlagen für alle Menschen barrierefrei, also behindertengerecht nutzbar sein müssen.

Insbesondere die nachfolgenden Nutzer müssen dadurch in die Lage versetzt werden, von fremder Hilfe weitgehend unabhängig zu sein: Rollstuhlbenutzer, Blinde und Sehbehinderte, Gehörlose und Hörgeschädigte, Gehbehinderte, Menschen mit sonstigen Behinderungen, ältere Menschen, Kinder, klein- und großwüchsige Menschen.

Wichtig sind ausreichend breite Türrahmen sowie genügend Bewegungsflächen. Auch Bäder sollten barrierefrei geplant und ausgeführt werden – etwa indem der Duschplatz ohne Schwelle, also bodengleich ausgeführt wird.

Kommentar verfassen