Wieviel Bohrlöcher in einer Mietwohnung?

Wieviel Bohrlöcher in einer Mietwohnung? Immer wieder gibt es Ärger und Unklarheiten darüber ob und wieviel Bohrlöcher in einer Mietwohnung erlaubt sind. Hier gibt es aber mittlerweile verschiedene Gerichtsurteile an denen man sich orientieren kann. Kleine Kratzer und/oder Abplatzungen an Fliesen sind vom Eigentümer hinzunehmen und lassen sich auch in einem ordnugnsgemässen Gebrauch nicht vermeiden. … Mehr lesen

Erwerber von Wohnungseigentum haften nicht für Hausgeldrückstände des Voreigentümers

Das in § 10 I Nr. 2 ZVG enthaltene Vorrecht begründet kein dingliches Recht der Wohnungseigentümergemeinschaft. Das Vorrecht der Wohnungseigentümergemeinschaft für Hausgeldrückstände in der Zwangsversteigerung führt nicht dazu, dass ein Erwerber von Wohnungseigentum für die Hausgeldschulden des Voreigentümers haftet. Hierauf wies der Bundesgerichtshof (BGH) im Fall eines ehemaligen Wohnungseigentümers hin. Als über dessen Vermögen das … Mehr lesen

Für den Rauchmelder ist der Eigentümer der Wohnung verantwortlich

Die Hausverwaltung einer Eigentumswohnungsanlage ist dafür verantwortlich, dass alle Rauchmelder arbeiten. Sie muss dies auch überprüfen. Es ist nicht zwingend notwendig, dass in allen Wohnungen neue Rauchmelder angebracht werden und ein einheitlicher Wartungsvertrag besteht. Es reicht aus, wenn ein Eigentümer nach- weist, dass ein Wohnraum bereits mit Rauchmeldern ausgestattet ist, die den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. … Mehr lesen

Wer zahlt nach Wohnungsbrand?

Häufig gab es Streitigkeiten darüber, wer nach einem Wohnungsbrand in einer Mietwohnung die Renovierung bezahlt. Hier hat der BGH nun Abhilfe geschaffen und ein richtungsweisendes Urteil gesprochen. Das BGH führte aus, dass die Mieter einen Anspruch auf Renovierung nach einem Wohnungsbrand haben. Falls diese Renovierung nicht statt findet könne die Mieter die Miete reduzieren. Az.: … Mehr lesen

Kündigung von Mietverträgen wegen Eigenbedarf

Kündigung wegen Eigenbedarf Eine Eigenbedarfskündigung ist, wie der Name schon sagt, eine Kündigung wegen Eigenbedarf, der auch real vorliegen muss. Hier ist es aber rechtens diese Form der Kündigung auch wegen Eigenbedarf von nahen Angehörigen Kinder, Enkelkinder, Geschwister und Kinder der Geschwister; aber nicht: Nichten und Neffen zweiten Grades) zu verwenden. Hier müssen aber bestimmte … Mehr lesen