Welche Änderungen erwarten uns im Jahr 2016?

Im Jahr 2016 wird es wie immer wieder einige sinnlose, aber auch einige Änderungen geben, die Sinn machen. Hier einmal die Änderungen, die unserer Redaktion bis heute bekannt sind: Mieterhöhungen nach Modernisierungen Nur noch 8 Prozent, statt bisher 11 Prozent der Kosten für Modernisierung sind auf die Mieter umlegbar. Mieter können auch eine finanzielle Härte … Mehr lesen

Wieviel Bohrlöcher in einer Mietwohnung?

Wieviel Bohrlöcher in einer Mietwohnung? Immer wieder gibt es Ärger und Unklarheiten darüber ob und wieviel Bohrlöcher in einer Mietwohnung erlaubt sind. Hier gibt es aber mittlerweile verschiedene Gerichtsurteile an denen man sich orientieren kann. Kleine Kratzer und/oder Abplatzungen an Fliesen sind vom Eigentümer hinzunehmen und lassen sich auch in einem ordnugnsgemässen Gebrauch nicht vermeiden. … Mehr lesen

Das neue Gesetz über die Maklercourtage bei Mietwohnungen krankt

Seit dem 1. Juni 2015 zahlt den Wohnungsmakler derjenige , der ihn bestellt hat. Obwohl viele Mieter froh sind, dass der Vermieter den Maker bezahlen muss,  gibt es doch für den Mieter verschiedene Probleme, die das Gesetz für den Mieter nachteilig machen. Dies hat der Mieter anscheinend nicht auf den ersten Blick erkannt; aber so nach … Mehr lesen

Erwerber von Wohnungseigentum haften nicht für Hausgeldrückstände des Voreigentümers

Das in § 10 I Nr. 2 ZVG enthaltene Vorrecht begründet kein dingliches Recht der Wohnungseigentümergemeinschaft. Das Vorrecht der Wohnungseigentümergemeinschaft für Hausgeldrückstände in der Zwangsversteigerung führt nicht dazu, dass ein Erwerber von Wohnungseigentum für die Hausgeldschulden des Voreigentümers haftet. Hierauf wies der Bundesgerichtshof (BGH) im Fall eines ehemaligen Wohnungseigentümers hin. Als über dessen Vermögen das … Mehr lesen

Ab 2016 mehr Wohngeld

Mehr Wohngeld geplant  Laut Informationen aus dem Umfeld der Immobilienakuthilfe plant die Bundesregierung ab 2016 mehr Wohngeld zu zahlen. Es sollen die Tabellenwerte (damit Berücksichtigung des Anstieges der warmen Nebenkosten/Bruttowarmmiete) sowie die Miethöchstbeträge angehoben werden. Die Warmmieten sind seit der letzten Reform aus dem Jahre 2009 um 9 Prozent gestiegen, woraus sich eine Anpassung der … Mehr lesen

Für den Rauchmelder ist der Eigentümer der Wohnung verantwortlich

Die Hausverwaltung einer Eigentumswohnungsanlage ist dafür verantwortlich, dass alle Rauchmelder arbeiten. Sie muss dies auch überprüfen. Es ist nicht zwingend notwendig, dass in allen Wohnungen neue Rauchmelder angebracht werden und ein einheitlicher Wartungsvertrag besteht. Es reicht aus, wenn ein Eigentümer nach- weist, dass ein Wohnraum bereits mit Rauchmeldern ausgestattet ist, die den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. … Mehr lesen

Kündigung von Mietverträgen wegen Eigenbedarf

Kündigung wegen Eigenbedarf Eine Eigenbedarfskündigung ist, wie der Name schon sagt, eine Kündigung wegen Eigenbedarf, der auch real vorliegen muss. Hier ist es aber rechtens diese Form der Kündigung auch wegen Eigenbedarf von nahen Angehörigen Kinder, Enkelkinder, Geschwister und Kinder der Geschwister; aber nicht: Nichten und Neffen zweiten Grades) zu verwenden. Hier müssen aber bestimmte … Mehr lesen

Neues Widerrufsrecht und was bedeutet das für den Makler?

14.05.2014, Presseabteilung der Immobilienakuthilfe. Mit der Umsetzung der neuen Verbraucherschutzrichtlinie der EU am 01.06.2014 können (und werden) auch Maklerverträge unter das Gesetz über Fernabsatzverträge fallen. Der Interessent liest das Exposé, das den eindeutigen Provisionshinweis enthält, und kontaktiert den Makler per Mail oder Telefon, beispielsweise um einen Besichtigungstermin zu vereinbaren. Der Makler bestätigt per Mail, und damit … Mehr lesen