Spanisches Maklerrecht

Wenn man in Spanien einen Immobilienmakler mit dem Verkauf seiner Immobilie beauftragt vergibt man nicht automatisch einen Alleinauftrag. Man kann beliebig viele Makler beauftragen und das Objekt auch noch privat anbieten.
Natürlich kann man einen Alleinauftrag vergeben. An diesen müssen sich dann beide Vertragsparteien daran halten. Wenn ein anderer Immobilienmakler versucht die Immobilie trotz Alleinauftrag eines anderen Maklers zu verkaufen, so handelt er rechtswidrig.

Auch hier ist seine Aufgabe als Nachweismakler Verkäufer und Käufer zusammen zu bringen. Tut der Makler dies, und kann das nachweisen, hat er Anspruch auf die Provision.
Provisionsanspruch hat der Immobilienmakler, der den Verkauf der Immobilie zum Abschluss bringt. Die restlichen Makler haben kein Recht auf eine Vermittlungsgebühr.
Kommt es nach Abschluss des privaten Kaufvertrags, aus Gründen die der Verkäufer oder der Käufer zu vertreten haben, nicht zur Unterzeichnung der notariellen Kaufurkunde (Escritura pública de compraventa) und Eintragung des Käufers im Grundbuch, so hat dies gemäss höchstrichterlicher Rechtsprechung keine Auswirkung auf die an den Makler gezahlte bzw. zu zahlende Provision.

Höhe der Provision
Diese beträgt, wenn nichts anderes vereinbart zwischen 3 und 5% des Verkaufspreises, so die Verbraucherorganisation OCU (Organización de Consumidores y Usuarios).
Zur Zahlung der vereinbarten Provision ist verpflichtet, wer dem Makler den Vermittlungsauftrag erteilt. In der Praxis erhöhen Makler häufig den mit dem Verkäufer vereinbarten Preis um ihre eigene Provison.

Es gibt auch oft (wie in Deutschland) eine Innen- und Außencourtage. Eine Aufteilung der Provision unter Käufer und Verkäufer ist hier auch möglich.

Der Makler ist gut beraten, bereits für eine sorgfältige Vertragsgestaltung mit seinem Kunden Sorge zu tragen, was auch durch die Abfassung wirksamer allgemeiner Vertragsbedingungen gewährleistet sein kann.

Wenn Sie eine Immobilie in Spanien vererben möchten oder geerbt haben dann müssen Sie etwas über das Erbrecht in Spanien wissen.

Kommentar verfassen